Die beste Zeit für Sport ist morgens

Joggen am Strand

Hast du bemerkt, dass der letzte Beitrag schon wieder vier Wochen her ist? Normalerweise schreibe ich ja alle vierzehn Tage. Aber ich war im Urlaub in Dänemark, ohne Laptop! Und am Strand von Fanø habe ich früh morgens etwas entdeckt:

Die beste Zeit für Sport ist morgens!

Zusammen mit Paul bin ich jeden Morgen am Strand gejoggt und das hat uns beiden unglaublich gut getan. Von 6 Uhr bis 10 Uhr morgens ist Kaphazeit, der ideale Zeitraum, um sich sportlich auszutoben. Bewegung in der Kapahzeit hilft die Trägheit zu reduzieren und mit frischen Schwung in den Tag zu starten.
Obwohl wir im Urlaub waren und die meisten Menschen sich gerade dann nach Ausschlafen sehnen, sind wir jeden Tag um 6:30 Uhr aufgestanden. Für Paul, der ein Vatatyp ist, gab es vorher ein ganz leichtes, kleines Haferflockenmüsli. Für mich als Pittamensch reichten zwei Scheiben trockenes Knäckebrot. Das leckere von Wasa natürlich. Ein Kaphatyp braucht ohnehin nicht zu frühstücken. Ein Glas warmes Wasser und/oder Zitronen-Honigwasser  sind für alle Doshatypen gut und wichtig. Und dann rein in die Sportschuhe und ab an den Strand.

Strandfoto

Typgerechter Sport

Der Ayurveda empfiehlt: Vata-Typen strengen sich nur wenig an, es genügen 15 bis 20 Minuten. Sie sollten dabei kaum schwitzen. Pittatypen sollten sich maximal 30 bis 40 Minuten ins Zeug legen, sich einen genauen Plan machen und diesen dann auch einhalten. Auf gar keinen Fall übertreiben und ungesunden Ehrgeiz entwickeln. Die Kaphatypen dürfen sich gerne eine Stunde lang austoben und dabei auch kräftig ins Schwitzen kommen. Das regt den schwerfälligen Stoffwechsel an und hilft das Gewicht zu halten. Weißt du, welcher Dosha-Typ du bist? Hier geht es zu den Tests.

Abends zur Ruhe kommen

Auch abends von 18 Uhr bis 22 Uhr ist Kaphazeit. Aber jetzt solltest du lieber zur Ruhe kommen. Wenn es gar nicht anders geht, dann strenge dich beim Sport höchstens bis 20 Uhr an. Besser wäre alles, was den Geist und das Gedankenkarussel sanft zur Ruhe bringt. Yoga oder Qi Gong sind jetzt noch sinnvoll. Abends ist die Kaphazeit eine Zeit, um zu entschleunigen. Und du weißt ja, ab 21:30 Uhr ist Bettgehzeit, denn um 22 Uhr fährt der Engelszug!

Morgensport im Alltag

Im Urlaub so schön gesund zu leben ist ja einfach. Aber im Alltag? Wir haben uns vorgenommen, immer mittwochs und samstags etwas früher aufzustehen und gleich morgens zu laufen. Paul steht dann nach spätestens 20 Minuten unter der Dusche und ich laufe noch eine Runde weiter. Und dann wird erst einmal gut gefrühstückt! Als Pittatyp brauche ich einen nahrhaften Haferbrei. Über mein ayurvedisches Lieblingsfrühstück schreibe ich das nächste Mal.
Bis dahin lebe gesund und fröhlich, mit sportlichen Grüßen, deine Lisa ♡

Hier kannst du den Beitrag ausdrucken.

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Man oh man hat es mich Überwindung gekostet den Wecker früher zu stellen….der erste Schritt ist gemacht. Ich bekomm zwar nicht mein ganzes Sportprogramm in die frühen morgenstunden vor der Arbeit, da ich schon um 7 Uhr anfange, aber ein 10 Minuten Workout mit Jilian Michaels hab ich mir „gegönnt“… bin Pitta/Vata Typ und kann morgens nicht gleich essen, also gab es nen lauwarmes Zitronenwasser, dann das Workout gleich um 6 …anschließend Wechselduschen und nun fit für den Tag. Hab lieben Dank für den Tip. Ich werde mal schauen wie ich mir mit Ayurveda nach und nach gutes tun kann. Leider laufen die meisten kurse, die ich besuche abends ….

    Antworten

    • Hallo liebe Jeanette, herzlichen Glückwunsch, dass du deine Wecker so früh gestellt hast. Ich hoffe, dass du dich richtig gut damit fühlst. So ein 10-Minuten Work out ist ja auch toll. Als Pitta/Vatatyp solltest du nur mäßig ins Schwitzen kommen. Das genügt vollkommen. Und beim Duschen darfst du die kalte Dusche gerne weglassen. Ein kalter Schock tut deinem Vata nicht gut. Lieber gut warm duschen (das Pitta in dir verträgt nicht so viel Hitze) und einfach abtrocknen. Wenn du mal Zeit hast, dann kannst du ja vor dem Duschen noch ein Abhyanga machen. http://ayurveda-schatztruhe.de/abhyanga-wenns-rosen-regnen-soll-2/ Du wirst juchzen vor Lebensfreude! Liebe Grüße von Lisa

      Antworten

  2. Liebe Lisa, danke für den tollen Beitrag, der gerade sehr gut zu mir passt und mich bestärkt, dass ich mit meiner frühen Morgenlauferei richtig liege. Die Lauftage sind die, an denen ich die meiste Energie habe, was ein großartiges Gefühl ist.
    Super, dass Paul nun mit von der Partie ist ;-). Herzensgrüße von Claudia

    Antworten

    • Liebe Claudia, das ist ja toll, dass du für dich schon ganz alleine herausgefunden hast, dass die Morgenzeit die beste Zeit für Sport ist. Das bedeutet, dass du die innere Intelligenz, also dein Bauchgefühl, sehr gut belebt hast. Damit wirst du gesund und fröhlich hundert Jahre alt!
      Herzensgrüße zurück an dich, Lisa

      Antworten

      • :-)) den Satz möchte ich mir einrahmen: „Damit wirst du gesund und fröhlich hundert Jahre alt!“ <3

        Antworten

  3. Lisa, hallo und danke für deine Tipps. Habe soooo viel Fragen an dich… Und außer warmes Wasser/Zitronen-Honig Wasser darf Kapha nichts Frühstücken?

    Antworten

    • Liebe Elena, zum Glück verbietet der Ayurveda nichts, er empfiehlt nur. Und oberstes Ziel ist ohnehin, die innere Intelligenz wieder zu beleben, so dass du aus deinem Bauchgefühl heraus weißt, was dir gut tut. Auf dem Weg dahin empfiehlt der Ayurveda, seine Weisheiten zu berücksichtigen. Aber auch immer nur, wenn du dich wohl fühlst. Wenn dich die Vorstellung, nichts zu frühstücken stresst, dann frühstücke lieber! Es gibt aber viele Menschen, die schon in der Schulzeit am liebsten ohne Frühstück in die Schule gingen. Und Kinder haben noch eher ein Bauchgefühl, was ihnen gut tut. Aber die Eltern sagten immer, ohne Frühstück kannst du doch nicht in die Schule gehen. Diese Eltern hatten leider keine Ahnung, dass das Kind Recht hatte! Und es gibt auch Erwachsene, die nicht gerne frühstücken. Wenn es Kapha-Charaktere sind, dann machen sie alles richtig.
      Vielleicht ist dein zweitstärkstes Dosha Pitta. Dann kannst du verständlicherweise nicht ohne Frühstück in den Tag starten. Ich bin auch ein Pittatyp und nehme ein Knäckebrot vor dem Joggen zu mir. Und danach gibt es dann den geliebten Haferbrei 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.