Ayurveda für Berufstätige

Ayurveda für Berufstätige

Bist du berufstätig und möchtest dich trotzdem ayurvedisch ernähren? Dann ist dieser Beitrag für Berufstätige genau richtig! Ich selbst bin ja ein Glückspilz, weil ich freiberuflich zu Hause arbeite. Deshalb kann ich mir jeden Mittag ein frisches, ayurvedisches Essen zubereiten. Aber für Berufstätige ist das nicht so einfach. Die wenigsten können mittags frisch kochen, was laut Ayurveda das Allerbeste wäre. Frische Zutaten und mit Liebe gekocht – das passt! Weniger gut ist es, übriggebliebenes Essen vom Vortag wieder aufzuwärmen. Das wird im Ayurveda nicht empfohlen. Dadurch wird Ama gebildet, was die Grundlage für Krankheiten ist. Weiterlesen

Dosha-Test

Dosha-Test Vata, Pitta und Kapha, die drei Doshas

Der große Dosha-Test

Welcher Dosha-Typ bin ich eigentlich? Diese Frage steht immer am Anfang, wenn man sich mit Ayurveda beschäftigt. Dazu gibt es diesen Dosha-Test mit vielen Fragen. Ein Ayurveda-Therapeut würde jede Typ-Bestimmung mit einer Pulsdiagnose beginnen. Wenn das nicht möglich ist, mache jetzt den Dosha-Test, damit du weißt, was dir gut tun wird.

Ayurvedische Konstitutionstypen

Selten, aber gelegentlich kommt es vor, dass jemand eine sehr deutliche Monodosha-Dominanz hat, dass also Vata, Pitta oder Kapha ganz klar dominieren. Die meisten Menschen sind Mischtypen: Vata-Pitta, Vata-Kapha, PItta-Vata, Pitta-Kapha, Kapha-Vata, Kapha-Pitta. Und ganz selten sind bei jemanden alle drei Doshas ganz gleich stark. Das ist ein Tridosha-Typ: Vata-Pitta-Kapha.

Wahrscheinlich ist jedoch, dass bei dir zwei Doshas ziemlich stark ausgeprägt sind und das dritte Dosha deutlich abfällt. In der Auswertung gelten dann für dich die beiden Ergebnisse, die die meisten Punktzahlen haben. Wenn also Vata und Pitta deine stärksten Doshas sind, dann empfiehlt dir Ayurveda, dass du diese beiden Doshas beruhigst. Wenn das dritte Dosha deutlich abfällt, dann kannst du dieses stärken. Es geht immer darum, die Balance zu halten. Das bedeutet aber nicht, dass alle drei Doshas genau gleich stark sein sollten, nein! Du kommst auf die Welt und hast schon eine bestimmte Dosha-Konstitution, das kann z. B. V 40% – P 40% – K 20% sein. Wenn du ausgeglichen bleiben möchtest, dann sollte genau diese Konstitution ein Leben lang beibehalten werden.

Wenn ein Dosha nach oben schießt

Oft genug passiert es aber, dass ein Dosha noch oben schießt, weil wir unausgeglichen leben. Wenn dich Sorgen und Ängste plagen, ist das Vata-Dosha zu dominant. Wenn du pedantisch und rechthaberisch wirst, wird dein Pitta-Dosha zu stark sein. Und wenn du träge und antriebslos bist, dann wird dein Kapha-Dosha stark nach oben ausgeschlagen sein. Das geniale am Ayurveda ist, dass er so genau und so individuell ist. Du bist einzigartig und die ayurvedischen Möglichkeiten sind es auch.

Du bist also mit einer bestimmten Dosha-Verteilung auf die Welt gekommen. Und dann beginnt das Leben mit all seinen Anforderungen, Stress und Herausforderungen. Das kann dich ganz schön aus dem Gleichgewicht bringen. Mit Ayurveda kommst du wieder ins Lot und gewinnst deine Gesundheit und Lebensfreude zurück.


Anleitung für den Dosha-Test

In diesem Dosha-Test muss bei jeder Frage eine Antwort gegeben werden, sonst funktioniert er nicht. Das lässt sich technisch leider nicht ändern. Wenn du dich bei den Antworten nicht entscheiden kannst, dann kreuze das an, wo die meisten Adjektive oder Beschreibungungen zutreffen. Manchmal ist das auch nur ein einziges Adjektiv. Das ist völlig in Ordnung. Und nun bestimme deinen Konstitutionstyp, das ist ein anderes Wort für Dosha-Typ. Viel Spaß beim Dosha-Test.


 

Spinat mit Panir – Palak Paneer

Ayurvedisches Rezept für Spinat mit Panir

Spinat mit Panir ist gerade jetzt im Frühling mein Lieblingsrezept! Frühling ist Kaphazeit, wusstest du das? Klar, du hast ja bestimmt schon den Beitrag über die Jahreszeiten gelesen.
Das Gute am Spinat ist, dass er Kapha reduzierend wirkt. Die Natur ist doch immer wieder ein Wunder. Da gibt es Spinat also gerade jetzt, wo man ihn am meisten braucht. Und ich brauchte neulich ganz dringend ein Rezept, mit dem ich auch einen Fleischesser glücklich machen kann: Palak Paneer. Weiterlesen