1. Hilfepaket bei Kapha-Störungen

Foto von Kapha-Elefant

„Los, Hubsi, lass uns mal um die Alster joggen!“
„Nee, dat ist nix für mich“ sagte er und zog mich zu seinem Lieblingsteeladen. Lieber ein bisschen gemütlich sitzen, als schwitzen und schnaufen. Das geht vielen Menschen mit einem starken Kapha-Dosha so, dabei hilft ihnen genau das, was sie nicht so gerne mögen. Menschen mit einem starken Kapha-Dosha sind die geborenen Langstreckenläufer. Sie haben meist einen kräftigen Körperbau und sind belastbar.

Woran erkennst du, ob du eine Kapha-Störung hast? Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Ayurveda für Berufstätige

Ayurveda_Ernährung_Arbeitnehmer

Bist du berufstätig und möchtest dich trotzdem ayurvedisch ernähren? Dann ist dieser Beitrag für Berufstätige genau richtig! Ich selbst bin ja ein Glückspilz, weil ich freiberuflich zu Hause arbeite (als Werbetexterin, diesen Blog schreibe ich in meiner Freizeit). Deshalb kann ich mir jeden Mittag ein frisches, ayurvedisches Essen zubereiten. Aber für Berufstätige ist das nicht so einfach. Die wenigsten können mittags frisch kochen, was laut Ayurveda das Allerbeste wäre. Frische Zutaten und mit Liebe gekocht – das passt! Weniger gut ist es, übriggebliebenes Essen vom Vortag wieder aufzuwärmen. Das wird im Ayurveda nicht empfohlen. Dadurch wird Ama gebildet, was die Grundlage für Krankheiten ist. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Vata reduzierende Lebensmittel

Vata reduzierende Lebensmittel

Das typische Vata-Wetter ist kalt, trocken und windig. Im Winter, wenn der Himmel blitzeblau ist und die Kälte hörbar klirrt, dann haben wir schönstes Vata-Wetter. Jetzt helfen Vata reduzierende Lebensmittel, um im Gleichgewicht zu bleiben. Hier findest du zwei hilfreiche Listen:
1. Vata reduzierende Lebensmittel und
2. Vata erhöhende Lebensmittel. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Vata – Beruhigung und Ausgleich

Vata Dosha Balance Beruhigung

Wenn Vata zu hoch ist, dann ist Beruhigung und Ausgleich angesagt. Woran merkst du, dass Vata zu hoch ist? Du kommst nicht mehr zur Ruhe, du verzettelst dich. Sorgen und Ängste lassen dich nicht mehr schlafen und du hast leicht das Gefühl, dass du dein Leben nicht mehr schaffst. Mein lieber Paul ist auch ein Vata-Typ und so ein erholsames Ayurveda-Wochenende tut ihm immer richtig gut.
Im Ayurveda gilt, wenn ein Dosha aus der Balance ist, dann ist es immer zu hoch. Um ein Dosha auszugleichen, wird es mit dem Gegenteil beruhigt. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Ayurvedisches Hummus mit Cashew und Kokosnuss

Hummus ohne Knoblauch Ayurveda ayurvedisches Hummus

Ayurvedisches Hummus ist für Vegetarier und Veganer ein idealer Brotaufstrich oder auch eine leckere Beilage zum warmen Mittagessen. Im Ayurveda wird ja sehr empfohlen, abends keinen Käse zu essen. „Und was soll ich jetzt auf mein Brot legen?“ fragte mich Hubsi, der so gerne Schinken- und Salamibrote isst. Er wollte sich nun doch ein bisschen gesünder ernähren und weniger Wurst und Fleisch essen. „Käsebrote! Dann werde ich jetzt abends Käsebrote essen.“ Hubsie, mein alter Freund und Kumpel aus Motorradzeiten war hellauf begeistert von seiner Idee. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Pitta – Abkühlung und Besänftigung

Pitta Beruhigen besänftigen

Wenn Pitta zu hoch ist, dann hilft Kühlung und Besänftigung, um das feurige Dosha wieder in Balance zu bringen. Woran erkennst du, ob dein Pittadosha außer Rand und Band ist? Du ärgerst dich, und zwar heftig. Du bist zornig, manche bekommen regelrechte Tobsuchtsanfälle. Eine andere Ausdrucksform von zu viel Pitta ist Rechthaberei und Pedanterie. Alles muss ganz genau nach deinem Kopf gehen, in jeder Auseinandersetzung willst du das letzte Wort haben. Puh, was für ein anstrengendes Leben!
Das ayurvedische Prinzip lautet: Wenn ein Dosha aus dem Gleichgewicht geraten ist, dann ist es immer zu hoch. Es muss also beruhigt und gesänftigt werden. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag