Ist das Tee? Nee, das ist Ingwerwasser!

Teekanne mit Ingwerwasser

„Das ist doch kein Tee!“ Hubsi schob empört seine Tasse weg. „Das ist doch bloß Wasser.“ Hubsi kommt von der Küste und da trinkt man Tee. Schwarzen Tee, kräftig und gut gezogen.
„Nee, Hubsi, das ist auch kein Tee, das ist Ingwerwasser.“ Selbst mein strahlendstes Lächeln konnte ihn nicht aufheitern. Ich hatte ihn zum Tee eingeladen und nun stelle ich ihm nur Wasser hin. Das geht gar nicht, findet Hubsi.

Ingwerwasser

Einfacher geht es nicht: Frischen Ingwer erst in Scheibchen schneiden, dann klein würfeln und in die Kanne geben. 10 Minuten lang abgekochtes Wasser darauf und ein paar Minütchen warten.
IngwerscheibchenFür die Kanne im Bild habe ich drei Scheiben Ingwer genommen. Du kannst den Ingwer natürlich schälen, dann tritt noch mehr Ingwersaft aus. Meistens mache ich mir das Ingwerwasser gleich in der Warmhaltekanne, das wäre aber für das Foto nicht so hübsch gewesen.
Je länger der Ingwer im Wasser bleibt, um so schärfer wird das Wasser. Probiere aus, was dir gut tut und was du magst. Im Ayurveda gilt ja: was für den einen gut ist, ist für den anderen noch lange nicht richtig.

Wasserkocher für Ingwerwasser

Ich möchte dir diesen Wasserkocher sehr empfehlen. Darin kannst du in der oberen Kanne den Ingwertee lange Zeit heiß halten. Und gleichzeitig heißes Wasser kochen, welches im Ayurveda so empfehlenswert ist.

Heilmittel Ingwer

Ingwer senkt den Cholesterinspiegel und wirkt leicht krebsvorbeugend. Außerdem baut er hervorragend Ama (Stoffwechselrückstände) ab. Er fördert die Verdauung, wirkt entblähend und pflegt die Darmflora. Ingwer ist ein toller Helfer bei Erkältungen. Und er wirkt sogar leicht blutdrucksenkend. „Was, es hilft bei Bluthochdruck?“ wollte Hubsi wissen, der seit Jahren Blutdruckmittel nimmt. „Ja, klar! Das stimmt.“ Und dann trank er doch einen Schluck davon. Und dann noch einen, dann die ganze Tasse aus. „Kann ich noch was davon haben?“ Es schmeckte ihm vorzüglich.

Melody empfiehlt

Ingwerwasser zum Download

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, Lisa,

    danke für den Tipp mit Ingwer. Auch wenn ich das eigentlich wissen müßte und Ingwer auch zeitweise nutze, ist immer noch was dabei, was ich nicht weiß oder mir so nicht klar ist. Ausserdem gefällt mir sowohl die optische Aufmachung (sehr ansprechend), als auch die zum Schmunzeln anregende Schreibweise. Ist sehr erfrischend. Weiter so!

    Werde Deinen Blog jetzt an 2 Arbeitskolleginnen weiter empfehlen, obwohl die als Mütter wenig Zeit dafür haben….

    Alles Gute von Jürgen

    Antworten

    • Hallo Jürgen,
      ach das ist aber eine Freude, so viel Lob zu bekommen, vielen lieben Dank!
      Und auch danke fürs Weiterempfehlen. Ich glaube, auch viel beschäftigte Mütter und auch viel beschäftigte Menschen finden in der Ayurveda-Schatztruhe immer Tipps, die nicht viel Zeit kosten, aber das Leben gesünder und schöner machen.
      Liebe Grüße von Lisa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.