Das fängt ja gut an! Panchakarma

Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems

Das Jahr 2015 bekommt von mir schon mal eine glatte Eins! Alles fängt so gut an. „Mach’ doch mal eine Panchakarma-Kur!“ sagte Melody, meine liebe Yogalehrerin vor einiger Zeit. „Eine Panscha-was?“ Das ist jetzt zwei Monate her und inzwischen bin ich klüger, leichter und gesünder.

Ich war 10 Tage in der Ayurveda Privatklinik in Bad Ems an der Lahn, wurde täglich von vier liebevollen Händen synchron mit warmem Sesamöl durchgewalkt und aller Stress, alle Wehwehchen und Gelenkschmerzen sind weg. Richtig weg. Ich bin drei Kilo leichter und jeder, der mich sieht, sagt: „Du strahlst ja so!“

Panchakarma ist das Herzstück des Ayurveda

Diese uralte Gesundheitslehre weiß, dass jeder Mensch, der sich nicht ayurvedisch ernährt und lebt, Schlacken ansammelt. Korrekt sollte ich sagen: Stoffwechselrückstände, aber puh, was ist das denn für ein Wort! Ich bleibe  bei den Schlacken, vor allem weil es sich so schön anhört, wenn sie wieder weg sind.
Erst einmal wurde mein Körper von innen gereinigt, mit warmem Ghee und Einläufen. Nach dem Motto: Alles muss raus! Hört sich nicht schön an, aber die Mädels in der Ayurveda-Klinik sind wahre Engel! Sie machen alles so wunderbar sanft und liebevoll, dass ich schon manchmal dachte, hier bleibe ich jetzt für immer. Aber dann kam ja noch das Beste: die Massagen! Himmel auf Erden. Zwei Engel, vier Hände und warmes Semsamöl massierten auch aus der letzten bockigen Zelle noch heraus, was da nicht hingehört, nämlich die Schlacken.
Zur Belohnung gab es phantastisches ayurvedisches Essen. Köstlichkeiten aus der Zauberküche von René, natürlich vegetarisch und superlecker. Spätestens jetzt wollte ich nie wieder weg.
Bad Ems, ich komme wieder!

Beitrag als PDF herunterladen:

Das fängt ja gut an

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Ein schöner Blog ist das und ich freue mich immer etwas über Ayurvdea zu lesen.
    Die Erfahrungen mit der Klinik in Bad Ems kann ich nur teilen. Allein die liebevolle Behandlung, das fantastische Essen und die unglaublich kompetenten Ärzte dort reichen schon um wie neu geboren aus dieser Kur zu gehen.
    Es würde sich für die Gesundheit der Menschen viel ändern wenn Krankenkassen so eine Kur alle paar Jahre übernehmen würden. Die Wartezimmer der Ärzte wären sicher nur noch ein Drittel so voll…

    Antworten

  2. Ja – das fängt ja richtig gut an. So ein schöner Blog ist das geworden – herzlichen Glückwunsch. Ich fühle mich direkt wohl bei dir und freue mich richtig darüber. Bad Ems ist ein toller Tipp – ich habe auch so ein paar bockige Zellen, die in diesem Jahr mal raus könnten aus mir :-). Weiter so!

    Antworten

    • Liebe Claudia, ich wünsche es dir von ganzem Herzen, dass du dich in Bad Ems einmal so richtig wunderbar verwöhnen lassen kannst. Es ist zwar ein bisschen anstrengend, wie jede Reinigung, denn man muss ja viel loslassen, was eigentlich gar nicht zu einem gehört. Aber hinterher! Unbeschreiblich wohlig.
      Liebe Grüße von Lisa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.