Ayurvedisch Essen und Trinken bei Sommerhitze

Ayurvedischer Sommersalat

Fürs Wochenende sind Rekordtemperaturen von 40 °C angesagt! Für mich als Pitta-Vata-Typ ein Graus. Ich fange jetzt schon an, alle Fensterläden und Vorhänge im Haus geschlossen zu halten, damit wenigsten das Haus so kühl wie möglich bleibt. Statt im Schlafzimmer im 1. Stock schlafe ich nun in unserem kühlen Meditationsraum im Parterre. Leider ohne meinen geliebten Paul, er ist ein Vata-Pitta-Typ und kann die Hitze ein bisschen besser ertragen als ich.

Sommerhitze ist Pitta-Zeit

Erinnerst du dich an die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha? Pitta steht für Feuer, Hitze, Entzündung, Gereiztheit. Und richtig, wenn es jetzt im Sommer so richtig heiß wird, dann ist Pitta-Zeit.
Ich möchte dir heute ein paar ayurvedische Tipps zum Essen und Trinken in dieser Pitta-Zeit geben.

Jetzt richtig: die drei Geschmacksrichtungen süß, bitter und herb

Süß, bitter und herb bringen Pitta wieder ins Gleichgewicht, sie haben eine kühlende Wirkung. Richte für die heißen Tage ayurvedisches Essen und Trinken danach und du wirst dich wohler fühlen.

Süß wirkt kühlend, aber bitte keine Unmengen. Wie immer, Süßes nur in geringen Mengen genießen. Ideal ist süßes, reifes Obst. Kein saures Obst, das erhöht Pitta unnötig. Ideal ist ein Obstsalat aus Birnen, Bananen, Mango, Datteln, Feigen, Trauben, Kirschen, Ananas, Granatapfel. Einfach alles, was gerade reif und süß ist. Aber es gibt auch süßes Gemüse, wie die Süßkartoffel und den Kürbis.

Bitter fördert die Leichtigkeit. Im Ayurveda gelten als bitter: Rucola, Artischocken, grüne Paprika, Chicoree, Spinat, Löwenzahn, Gartenkräuter, Kurkuma und Bockshornklee.

Herbe Lebensmittel haben eine zusammenziehende Wirkung. Die Geschmacksrichtung herb reduziert Pitta (die Hitze) und Kapha (die Trägheit).

Ich habe dir alle Lebensmittel zusammengetragen, die alle drei Eigenschaften haben und bei großer Hitze besonders geeignet sind:
Süß, herb und bitter:
Gemüse:
Grüne Bohnen, Kartoffeln, Zucchini, Chicoree, alle Blattsalate, grünes Blattgemüse, Okra, Sellerie, Staudensellerie, Gurke, Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Rot- und Weißkohl, Erbsen, Sprossen, Kürbis, Spargel, Avocado.
Hülsenfrüchte:
Alle Dalsorten, wie rote Linsen, gelbe  und grüne Mungbohnen, Kichererbsen, Tofu und alle Sojaprodukte.
Nüsse und Samen:
Kokosnuss, Sonnenblumenkerne, Cashewnüsse, Kürbiskerne, grüne Pistazien.
Getreide:
Basmatireis, Weizen, Grieß, Hafer, Gerste, Couscous.

Ayurvedisches Mangolassi

Jetzt ist Lassi-Zeit!

Lassi kann ich ja jeden Tag trinken. Aber nie ist es wertvoller als jetzt zur Sommerzeit. Erinnerst du dich an meinen Beitrag „Himmlisches Lassi“? Darin findest du nicht nur das Rezept für das göttliche Mangolassi, das immer und jeden Tag optimal ist. Es gibt auch die Variante „Kokoslassi“. Kokos ist wunderbar kühlend und schmeckt im Sommer himmlisch.
Ich koche mir ja auch nach wie vor im Sommer mein Lieblingsrezept „Zimtkarotten“, denn darin sind Kokosflocken enthalten – und die liebe ich einfach. Auch Zimt und Kokos reduzieren Pitta.

Das Märchen von den eisgekühlten Getränken

Leider muss ich dir die Illusion nehmen, dass eiskalte Getränke kühlen würden. Das ist eine Erfindung der Restaurants. Ein eiskaltes Getränk fühlt sich zwar im Mund kalt und damit kühlend an. Aber was passiert, wenn die Eissuppe in den Magen wandert? Melody hat es mir genau erklärt:
„Der Körper möchte immer seine 37 °C-Wohlfühltemperatur halten und gleicht alles aus, was kälter oder heißer in ihn hineinkommt. Der Körper muss also ordentlich Hitze produzieren, damit der Magen wieder seine 37 °C-Wohlfühltemperatur bekommt. Er schuftet und heizt auf. Und du schwitzt dann gleich mit.“
Der Trick der Gastronomie ist: du willst gleich noch einmal etwas Eiskaltes bestellen. Pah, nicht mit uns Ayurvedis! Ich weiß etwas viel besseres für dich.

Ayurvedisches Getränk

Mach es wie die Wüstenbewohner

Am besten ist es tatsächlich, du trinkst etwas, das annähernd Körpertemperatur hat. Oder wenigstens Zimmertemperatur, was in den nächsten Tagen so ziemlich auf das gleiche hinauslaufen wird.
Ein Krug Wasser mit Zitronenmelisse oder Minze steht bei mir jetzt immer bereit. Und auch der köstliche, frisch aufgebrühte Pfefferminztee, lauwarm mit einem Löffelchen Zucker genossen, gehört zu meinen absoluten Favoriten.

Mein Lieblingsessen, wenn es heiß ist

Salat natürlich! Denn alle Blattsalate wirken kühlend. Gurke wirkt mit ihrem vielen Wassergehalt ebenfalls kühlend. Bei den Tomaten solltest du die Kerne herauslösen, denn die Kerne sind die unreifen Samen und alles Unreife ist Pitta – genau das, was du vermeiden möchtest. Verzichte auf Zwiebeln und Knoblauch, auch sie sind nicht förderlich, wenn es heiß ist.
Mein Lieblingstrick für Salat: ich schnibbel immer noch etwas Obst rein. Auf dem Foto ist es eine reife Goldkiwi, aber auch Pfirsich oder Ananas sind köstlich. Denn die Kombination süß-herb-bitter ist bei heißem Wetter ideal.

Und hier meine Salatsauce, speziell für Veganer:

Soja Cuisine oder Soja Crème Fit mit Olivenöl und etwas Zitrone verrühren. Nimm bitte keinen Essig, denn der Ayurveda betrachtet Essig als ein verdorbenes Lebensmittel. Außerdem erhöht alles Saure schon wieder dein Pitta. Dazu kräftig Pitta-Churna und wenig Salz nehmen. Fertig.
Da ich von Salat alleine nicht satt werden, esse ich gerne ein Baguette dazu oder neue Kartoffeln mit viel frischen Kräutern. Darüber passt dann auch gleich noch die Salatsauce.
Ich wünsche dir, dass du die Sommerhitze jetzt nur noch entspannt genießen kannst. Keep cool und bleib gesund,
deine Lisa ♡

Diesen Artikel kannst du herunterladen, ausdrucken und zu deiner Sammlung legen.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Lisa,
    kurz und knackig hast du wieder einmal wichtige Tipps gegen die Gluthitze in Deuschland zusammengetragen …. als VATA-PITTA Typ sind diese bestens für mich. Und dein Rezept für den Sommersalat probiere ich gleich heute abend aus. Habe alles ausgedruckt und lege es meinen Kolleginnen auf den Tisch! Die stöhnen nämlich schon sehr…..!
    Herzlichen Gruss
    Inge

    Antworten

    • Liebe Inge, das freut mich richtig, dass dir meine Tipps so gut gefallen. Habe eben wieder so einen Salat genossen. Dieses Mal mit grünen Bohnen und Rote Bete, die ich mit Ingwer angebraten habe. Sehr lecker!
      Bleib cool und komm entspannt durch die Hitze,
      deine Lisa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.